Über uns.

Neues aus dem Schlafzimmer.

Julia und Fabian, die vollesbrett.com GründerInnen verbindet eine Bettgeschichte der besonderen Art. Genauer gesagt zimmerte sich Fabian aus starken, kernigen Holzdielen wie es sie so in keinem Baumarkt gibt ein arg cooles Bett. Langlebig, nachhaltig und so schlicht im Design wie das Gemüt seines Benutzers. Das Holz dazu kam direkt vom Sägewerk vor Ort, frisch von der Hobelbank. Warum das Ganze? Weil so ein Bett nirgendwo zu bekommen war.

Als Julia einige Zeit später auch nach einer neuen Schlafstätte ausschau hielt, war sie vom Brettbett maximal begeistert – zack: Hallo neue Idee! Bestimmt gibt es da draussen noch mehr aufgeweckte Mitstreiter, die Lust auf ein gutes Stück Allgäuer Wertarbeit haben. Und die Welt ein klitzekleines Stückchen besser machen wollen. Denn eines ist klar: Das Holz für dieses Bett darf nicht um die halbe Erde gekarrt werden. Und als Schreinerei kommt nur ein Sozialbetrieb in Frage.

So ist das Internet um ein einzigartiges Holzbett reicher geworden: Bei geöffneten Augen ist es wunderschön, sobald sie geschlossen werden ist es ein prima Ruhekchrrr… Denn das gute Stück ist aus ehrlichem Holz gemacht. In der hiesigen Schreinerei, die Menschen ins Arbeitsleben (Re-) Integriert. Zu einem Preis, der keine schlaflosen Nächte bereitet.

Also: Willkommen bei vollesbrett.com – in einer Welt, die nicht viel mehr braucht als ein echtes Stück Holz. Aus Bäumen, die nicht sinnlos viele Kilometer auf dem Kerbholz haben um am Ende als foliertes Brett im Baumarkt oder einem Möbelmaxe mit Schnitzel-Aktionstag zu stehen. PS: Alle Stücke werden immer individuell gefertigt, nach Auftragsreingang. Für maximale Produktqualität, minimale Lagerkosten und einen fairen Preis.